Was ich am NFT-Hype nicht verstehe

Vorab: ich bin zwar kein eingefleischter Nerd, aber prinzipiell technikinteressiert und Neuem aufgeschlossen. Ich sehe in der Blockchain-Technologie viel Potential, habe selbst in einige Kryptoprojekte bzw. deren Coins investiert. Ich finde Blockchain-Netzwerke und viele darauf bauende Konzeptideen spannend. Grundsätzlich finde ich es einen guten Ansatz, mittels Blockchain die Echtheit und Authentizität eines digitalen Originals rückverfolgbar zertifizieren zu können. Non-Fungible Token lösen ein Problem, das bisher kaum lösbar war.

Ich bin der Idee hinter dem NFT-Prinzip also nicht abgeneigt. Ganz im Gegenteil.

DEN GANZEN BEITRAG LESEN…

Im Krieg liegen alle falsch und jeder verliert

Ich war gerade zum Teenager geworden als die Jugoslawienkriege ausgebrochen sind. Die Jugoslawen in meinem Freundeskreis durfte man von nun an nicht mehr Jugoslawen nennen; sie waren plötzlich stolze Serben, Kroaten oder Bosnier, und mochten einander nicht mehr. Das einzige was ich damals verstand: es gab Separatisten in einigen Volksgruppen, die ihre Territorien als souveräne Staaten sehen und nicht mehr zu Jugoslawien gehören wollten. Die Jugoslawische Volksarmee versuchte diese Unabhängigkeitsbestrebungen zu verhindern und darum gab es Krieg.

DEN GANZEN BEITRAG LESEN…

Der Game Changer! Oder doch nicht?

Wenn man diese im European Journal of Epidemiology veröffentlichte Studie der Harvard University liest, ist es fraglich ob die Impfung wirklich zentraler Schlüssel und der große Game Changer im Kampf gegen die Corona-Pandemie ist. Oder ob sie bestenfalls nur ein Baustein unter vielen ist, dessen Wichtigkeit jedoch überschätzt wurde (und wird). Denn im Fazit kommt man zu dem Schluss:

„The sole reliance on vaccination as a primary strategy to mitigate COVID-19 and its adverse consequences needs to be re-examined“
(Das alleinige Vertrauen auf Impfungen als primäre Strategie zur Eindämmung von Covid-19 und seinen nachteiligen Folgen muss neu auf den Prüfstand gestellt werden)

DEN GANZEN BEITRAG LESEN…

Punk ist tot

Traurig aber wahr. Punk ist tot, aber sowas von.

Getötet haben ihn ausgerechnet Bands wie z.B. „Die Ärzte“, „Slime“, „Broilers“ und „Die Toten Hosen“ mit der Impfaufforderung unter dem Hashtag #impfenschützt.

Punk stand mal für „fight the system“, was ist daraus nur geworden? Musiker jenes Genres das mit der Anarchie liebäugelte und wie kein anderes für Regierungskritik stand, mutieren nun zu willfährigen Zahnrädchen jenes Establishments, das der Punk einst bekämpfen wollte. Sind Punkrocker die sich vor den Kampagnenkarren der Regierung spannen lassen, überhaupt noch Punks?

DEN GANZEN BEITRAG LESEN…

Motorradfahrer sind immer schuld

Dass man als Motorradfahrer übersehen oder unterschätzt wird, ist alltäglich. Dass einem aus diesem Grund oftmals die Vorfahrt genommen wird, ist ebenso alltäglich. Als Motorradfahrer rechnet man ja (leider) permanent mit sowas, verzichtet oft genug auf sein Vorfahrtsrecht und wählt sein Tempo so, dass man im Fall der Fälle die Achtlosigkeit anderer Verkehrsteilnehmer hoffentlich ausbügeln kann.

Darum reg ich mich auch gar nicht (mehr) drüber auf, dass mir vor Kurzem ein Autofahrer außerorts aus einer Hofzufahrt heraus dermaßen knapp vor’s Motorrad gefahren ist, wie ich es in über einem Vierteljahrhundert auf zwei und vier Rädern kaum erlebt habe.

DEN GANZEN BEITRAG LESEN…

Impfzwang ohne Impfpflicht

„Es wird keine Impfpflicht geben.“ – Das versprechen uns derzeit zahlreiche Politiker, unter anderem unser Bundesgesundheitskönig Super-Jens Spahn. Gemeint ist die Impfung gegen das SARS-CoV-2 Virus.

Wie das laufen wird, sehen wir aber doch beim Masernschutzgesetz. Keine direkte Impfpflicht, aber ein indirekter Impfzwang für eine ganze Reihe Bevölkerungsgruppen: du musst nicht impfen, aber wenn du es nicht tust, darfst halt nicht mehr als Lehrer weiterarbeiten. Oder als Arzt, oder Kindergärtner, oder Altenpfleger. In gar keiner Gemeinschaftseinrichtung mehr. Zur Schule dürften Jugendliche ungeimpft auch nicht, aber sie haben Schulpflicht!

DEN GANZEN BEITRAG LESEN…

Der PCR-Test: eine Probe für unsere Demokratie?

Man weiß, der PCR-Test ist nicht hundertprozent sicher, so wie jeder andere Test halt auch. Er habe zwar eine Spezifität von annähernd 100%, so heißt es. Genaue Angaben zur Falsch-Positiv-Rate, dazu halten sich alle Verantwortlichen aber bedeckt. Weder RKI, noch Drosten, noch sonstwer gibt dazu konkrete Daten heraus.

Sprechen wir dem Test eine Spezifität von 99% zu, würde das bedeuteten er liefert per se, aus seiner biochemischen Funktionsweise heraus, unter idealen Laborbedingungen schon eine Falsch-Positiv-Rate von 1%, wohlgemerkt bei korrekter Ausführung und Bewertung. Nun kommen dazu aber noch falsch-positive Ergebnisse aufgrund von Laborfehlern und falscher Anwendung des Tests. Wie in diesem Augsburger Beispielfall (Quelle br.de) mit einer Falsch-Positiv-Rate von fast 97%. Und das ist, wenn man dem Artikel glauben darf, wohl kein Einzelfall.

DEN GANZEN BEITRAG LESEN…

Mehrwertsteuer-Senkung: cui bono?

Bundesfinanzminister Olaf Scholz erwarte von den Unternehmen, dass sie die Senkung der Mehrwertsteuer an den Verbraucher weitergeben. Denn nur so werde sie auch zu einem Konjunkturaufschwung beitragen, wenn die Preise also tatsächlich auch gesenkt werden. So die Verlautbarung des Finanzministeriums.

Mir ist die zitierte Verlautbarung des Finanzministeriums ehrlich gesagt zu pauschal und undifferenziert. Ich folge dieser Behauptung in dieser Einfachheit so nicht, weil ich das Thema für weitaus komplexer halte und es nötig finde, einen differenzierteren Blick darauf zu werfen.

DEN GANZEN BEITRAG LESEN…

Stell dir vor, der Planet brennt

Brände in den Regenwäldern

Stell dir vor, der Planet brennt und niemanden kümmert’s.

In Indonesien brennen Zehntausende Hektar Regenwald. Bei den seit Wochen andauernden Waldbränden in Sibirien wüten nach Angaben von Greenpeace derzeit Flammen auf einer Fläche von 5,4 Millionen Hektar. Das ist etwa so groß wie Baden-Württemberg und Hessen zusammen.

Im brasilianischen Amazonas-Gebiet wüten die schwersten Waldbrände seit Jahren – und die Flammen erobern immer größere Gebiete und bedrohen außer Brasilien bereits weitere Amazons-Anrainerstaaten wie Bolivien. Derzeit kämen täglich mehr als 1.000 neue Brandherde dazu, so das staatliche Forschungsinstitut INPE. Pro Minute verbrennen drei Fußballfelder.

DEN GANZEN BEITRAG LESEN…